<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Oktoberfest - So gelingt die Planung

Und es geht schon wieder los! Auch das 186. Oktoberfest auf der Theresienwiese in München wird vom 21.9. - 6.10.2018 wieder Millionen Besucher anlocken. Die Begeisterung für das größte Volksfest der Welt lässt jedoch nicht nur in München die Kassen klingeln. Das Oktoberfest bietet für die gesamte Gastronomie viele Möglichkeiten zusätzliche Einnahmen zu schaffen.

Das Erlebnis 

Das Oktoberfest gehört mittlerweile zu den umsatzstärksten Events in der Gastronomie, denn viele Ihrer potenziellen Kunden können auf Grund der Entfernung oder aus Geld und Zeit Gründen nicht nach München fahren um das Oktoberfest live mitzuerleben.

colourbox26296486.jpg

Das bietet gastronomischen Betrieben die Möglichkeit Oktoberfestveranstaltungen jeglicher Art anzubieten. Wie wäre es mit einem Bayerischen Abend mit Menüspecials, einem Oktoberfest Tanzabend oder sogar einem Weißwurstfrühstück. Durch diese Veranstaltungen können Sie Ihren Gästen ein besonderes Erlebnis bieten. Denn gerade die jüngeren Generationen gehen gerne eventorientiert aus. 

Die Planung

Was gehört neben dem Festbier zu einem klassischen Oktoberfest? Natürlich bayrische Musik oder Schlager, authentisches bayrisches Essen und gemeinsames Tanzen. Außerdem ist das Tragen von Trachten für viele ein wichtiges Kriterium beim Oktoberfest. Diese Dinge benötigen eine gute Vorplanung. Dabei ist es egal, ob Sie ein einmaliges Event oder eine ganze bayrische Woche veranstalten möchten. Je nach Aufwand sollten Sie bereits im Juli mit den Vorbereitungen starten.

Die Bekanntmachung

Auch die beste Vorplanung bringt nichts, wenn Ihre Kunden nichts von der bevorstehenden Veranstaltung wissen. Also promoten Sie Ihr Oktoberfest frühzeitig mit Flyern und Plakaten in Ihrer Bar oder Restaurant. Um zusätzliche potenzielle Kunden zu erreichen, können Sie Online Medien wie Facebook nutzen. Erstellen Sie eine Veranstaltung und teilen Sie diese auf ihrer bestehenden Seite. Die besten Ergebnisse können Sie erzielen, wenn sie mit kleinen Beträgen Werbung bei Facebook schalten. So können Sie das Potenzial ihrer Zielgruppen besser ausschöpfen. 

Für zusätzliche Anreize sorgen Ankündigungen, dass zum Beispiel Kunden, die in Tracht erscheinen, einen Getränkegutschein erhalten oder dass jeder Kunde zu seiner ersten Maß eine leckere Brezel kostenlos dazu bekommt. 

Das Drum-Herum 

Ja, es mag einem kitschig vorkommen, die eigene Gaststätte, Bar oder Restaurant mit blau-weißen Servietten, Tischdecken, Girlanden und Fähnchen zu schmücken. Doch wer zu einem Oktoberfest eingeladen wird, der erwartet auch dieses „klassische“ Ambiente. Wenn Sie die Deko qualitativ aufwerten möchte, können Sie zum Beispiel Kränze beim Floristen bestellen oder schicke Holzelemente und Geweihe in Szene setzen. 

Für die richtige Untermalung während eines gemütlichen Weißwurstfrühstücks sorgt bayrische Blasmusik. Aber für einen Bayerischen Abend, bei dem die Stimmung etwas aufgeheizt werden soll, eignet sich natürlich Deutscher Schlager, denn die Lieder kann auch außerhalb Bayerns (fast) jeder Gast mitsingen. Wenn Sie Ihren Gästen noch mehr Oktoberfest-Feeling bieten möchten, buchen Sie doch eine Blaskapelle aus der Region. 

Da viele Gäste das Oktoberfest womöglich in Dirndl und Lederhosen feiern, sollten auch Sie und Ihr Personal entsprechend in Trachten gekleidet sein. Das entfacht auch bei Ihren Mitarbeitern direkt die richtige Stimmung. 

Das Wichtigste 

Was auf keinem Oktoberfest-Event fehlen darf ist Bier! Und zwar klassisch im Maßkrug serviert. In die Krüge soll dann nicht irgendein Bier, sondern natürlich ein Festbier, am besten aus Ihrer Region. Viele Hersteller bieten pünktlich zur Wiesnzeit spezielle Sondereditionen an. Erkundigen Sie sich am besten frühzeitig bei Ihrem GEFAKO Händler und stellen Sie sicher, dass die Feier nicht platzt, weil kein Bier mehr gezapft werden kann. 

colourbox39068283.jpg

Zum leckeren Festbier wird natürlich deftiges serviert. Ohne die echten Oktoberfest-Spezialitäten wie Schweinshaxen, Hendl oder Weißwurst geht gar nichts. Die salzigen und vor allem fettigen Gerichte sorgen bei Ihren Gästen nicht nur für eine ordentliche Grundlage, sondern auch für mehr Durst. 


Wir sind uns sicher – Ihr Oktoberfest wird bestimmt ein Erfolg!